Krank

Tja, eine Krankheit läßt sich manchmal nicht vermeiden und so hatte es auch mich erwischt. Kopfweh, Husten und Naselaufen und schon war ich für einen Tag außer Gefecht gesetzt. Also passierte am Mittwoch nicht viel. Ich versorgte mich nur mit Medizin gegen die „Grippe“ und Nasenspray und verbrachte die meiste Zeit im Hotelzimmer. Die Putzfrau schaute ein wenig irritiert, daß ich sie trotzdem ins Zimmer bat und machte dementsprechend auch nur das Bad. So bekamen wir aber wenigstens neue Handtücher.

Meine Reisebegleitung war mehrfach unterwegs und hat ganz schöne Touren unternehmen können. Den Versuch, am Abend noch den zweiten TESCO zu erreichen, hat er dann aber doch abgebrochen. Bei 35°C auch kein Wunder! Und wenn weit und breit kein Schatten ist, mag ich auch nicht so weit laufen.

Mir geht es heute ein wenig besser und so schauen wir mal, was wir heut noch anstellen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.